So kannst Du Freundschaftsarmbänder selber machen - balloonasBlog
Wir zeigen Dir, wie Du hübsche Freundschaftsarmbänder selber machen kannst - mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung mit Bildern & Video-Erklärung!
Freundschaftsarmbänder, Freundschaftsarmband, Armband, knüpfen, knoten, Makaree, Technik, Tutorial, Armschmuck, Schmuck, DIY
22256
post-template-default,single,single-post,postid-22256,single-format-standard,qode-social-login-1.0,qode-restaurant-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
 

Einfaches DIY: Freundschaftsarmbänder selber machen

Freunschaftsbänder selber machen - leichte und schwierige Variante

Besonders für kleine Mädchen eine absolute Lieblingsbeschäftigung: Freundschaftsarmbänder selber machen. Wenn Du also einen Mädels Geburtstag vor Dir hast, ist das Knüpfen der Makramee Armbänder eine perfekte Aktivität für die Party. Und das Beste ist, dass die Mädchen neben dem Partyspiel eine tolle Erinnerung an die Geburtstagsfeier mit nach Hause nehmen können.

Wie Du Makramee Bänder selbst machen kannst und was Du dazu brauchst, zeigen wir Dir:

Das brauchst Du fürs Freundschaftsarmbänder selber machen:

– Bänder
– Verbindungsstücke: Anhänger/ Schmuck
– Feuerzeug
– Schere
– praktisch: Klemmbrett und Klammern sowie eine leere Küchenrolle

Freundschaftsbänder selbst machen - Material

Alle Produkte, die wir für diese Idee verwendet haben, werden wir Dir im folgenden Artikel verlinken, sodass Du sie bequem nachshoppen kannst.

Auf die PLätze, fertig, losgeknüpft!

Naja, ganz so weit sind wir noch nicht. Es gibt ein paar Handgriffe, die Du vor dem eigentlichen Knüpfen der Freundschaftsarmbänder machen solltest. Erstmal solltest Du Dir überlegen, ob Du Nylonfaden oder Baumwollkordel für die Bänder nutzen möchtest. Gewachste Baumwollkordel ist ein wenig dicker, lässt sich dadurch auch leichter verarbeiten. Allerdings klappt das Anschmelzen der Enden, durch das die Enden fixiert werden sollen, weniger gut, wodurch sich das Band öffnen könnte. Nylonfaden hingegen lässt sich sehr gut fixieren, sodass das Band gut hält. Es ist etwas dünner als die Baumwollkordel und sieht dadurch auch etwas graziler aus.

balloonasTipp: Du kannst auch zwei verschiedene Farben mischen! Das Ergebnis der Freundschaftsarmbänder sieht ganz toll und kreativ aus!

Für jedes der Freundschaftsarmbänder brauchst Du außerdem ein Verbindungsstück. Wir haben folgenden Verbindungsschmuck genutzt:
Unendlichkeitszeichen in gold
Unendlichkeitszeichen in silber
Pferd
Herz
Blauer Kristall

Im ersten Teil unseres Videos zeigen wir Dir die ersten Schritte zu Deinem Armband:

Damit Du alle Schritte auf einen Blick hast, findest Du hier noch einmal die wichtigsten in der Slide-Show. So werden die Vorbereitungen zum Kinderspiel!

Schritt 1 - Bänder zurechtschneiden - Du brauchst 2x30cm und 2x60cm

Schritt 2 - Band anknoten - Nimm das kürzere Band doppelt und Knote es mit einer Schlinge ans Verbindungsstück
Schritt 3 - Einfädeln - Nun fädelst Du das längere Band durch die Schlinge
1 2 3 Los - Die Vorbereitungen sind geschafft und das Knüpfen kann beginnen

Die Armbänder kannst Du ganz nach Deinem Geschmack mit vielen verschiedenen Verbindungsteilen stylen. Bei der Geburtstagsparty ist es besonders schön, wenn die Kinder eine Auswahl haben, sodass jedes Kind sein individuelles Armband gestalten kann.

Freundschaftsbänder selbst machen - Variante 1

Freundschaftsbänder selbst machen - Variante 2
Freundschaftsbänder selbst machen - Variante 3
Freundschaftsbänder selbst machen - Variante 4
Freundschaftsbänder selbst machen - Variante 5

Die Makramee Technik für hübsche Freundschaftsarmbänder

Die Knüpftechnik eines Makramee Armbandes sieht im ersten Moment gar nicht so einfach aus, jedoch ist sie sehr schnell zu erlernen. Im Endeffekt handelt es sich dabei nämlich um viele hintereinander geknüpfte Knoten. Dabei solltest Du beachten, dass Du jeweils abwechselnd auf einer Seite beginnst. Damit es möglichst verständlich ist, haben wir Dir hier ein kleines Video zur Technik hinterlegt.

Wenn Du das Freundschaftsarmband Knüpfen beim Kindergeburtstag anbieten möchtest, solltest Du ein wenig Übungszeit für die Kinder einplanen. Im Video haben wir Dir Tipps hinterlegt, wie es für jedes Kind ganz einfach wird. Außerdem kannst Du schrittweise sehen, wie die Knotentechnik funktioniert. Spiele das Video doch einfach für die Kinder ab und lasse sie es einfach selbst ausprobieren.

Hier findest Du außerdem wieder die wichtigsten Schritte zusammengefasst:

Schritt 4 - Einklemmen - Damit das Knuepfen spaeter zum Kinderspiel wird, klemmst Du das Armband jeweils an den kurzen Bändern an ein Klemmbrett.

Schritt 5 - Knüpfalarm - Jetzt wird losgeknüpft. Bänder einfach wie im Foto übereinander legen und festziehen.
Erst links dann rechts - Knüpfe beide Enden des Armbands, bis sie lang genug sind. Achte unbedingt darauf, dass Du immer abwechselnd auf einer Seite beginnst.
Schritt 6 - Schnipp Schnapp - Wenn Du mit dem Knüpfen fertig bist, schneidest Du die Enden des kurzen Bands ab.
Fixieren - Du fixierst die abgeschnittenen Enden mithilfe eines Feuerzeugs. So vermeidest Du dass das Armband wieder aufgeht.

Fast geschafft: Nun kommt der Verschluss

Kennst Du diese Verschlüsse, mit deren Hilfe Du die Armbänder auf- und zuziehen kannst? So braucht kein Kind einen Knoten zu machen und das Armband kann an- und abgelegt werden, wann immer das Kind es möchte. Praktisch, oder? Genau so einen machen wir bei unserem Armband! Und das ist gar nicht schwerer als das Knoten des Armbandes. Im Video kannst Du Dir anschauen, wie es geht:

Damit Du keinen Schritt vergisst, findest Du hier noch einmal die Zusammenfassung:

Schritt 7 - leicht gemacht - Um es Dir ein bisschen einfacher zu machen, empfehlen wir Dir, das Armband um eine am Klemmbrett fixierte Küchenrolle zu legen.

Schritt 8 - Festknoten - Nun knotest Du mit einem neuen Band die beiden Enden Deines Armbands zusammen.
Schritt 9 - Endspurt - Jetzt wird wieder wie am Anfang geknüpft. Danach die Enden abschneiden und mit einem Feuerzeug fixieren.

Auf der nächsten Seite findest Du eine weitere Variante Deine Armbänder zu gestalten

zu Seite 2

No Comments

Post a Comment